Zahlungsmittel Gold

Gold ist ein Zahlungsmittel, das so alt ist wie die Menschheit. Bereits 12000 v. Chr wurden die ersten Goldmünzen geprägt.
Der Mensch nutzt das Gold nicht nur als Schmuck, sondern auch in der Industrie, zum Aufbau von Vermögen und als Spekulations Instrument.
Auch Sie können jetzt Sachwerte wie Gold und Silber, Öl und Gas, Industriemetalle und Blockheizkraftwerke zum Aufbau Ihres Vermögens nutzen.
Auf der ganzen Welt vor allem aber Nordamerika, Australien, Südafrike und Russland wird Gold sowohl über als auch unter Tage gefördert. Die durchschnittliche jährliche Neuförderung liegt bei 2600 Tonnen bei einer Nachfrage von 4000 Tonnen.
Die Fördermengen nehmen kontinuierlich ab, Gold wird also immer seltener und somit immer wertvoller. Doch auchSilber verzeichnet einen immer Höheren Wertanstieg, da die Industrie immer mehr Silber nutzt. Und natürlich auch Industriemetalle steigern ihren Wert städig an.
Der Feingoldgehalt von Barren und Münzen wird in tausenstel angegeben.
Gold wird, wie auch Silber in der Industrie in der Medizin und sogar in der Architektur verwendet. Überall ist und bleibt Gold und Silber unersetzlich.
Es lohnt sich auch die Investition in, Öl und Gas, Industriemetalle und Blockheizkraftwerke. Da diese Werte nahezu Inflationsunabhängig sind.
Gold steht für Sicherheit und Stabilität. Nahezu alle Regierungen benutzenGold um das Vertrauen in ihre Währung aufrecht zu erhalten.
Der Goldpreis wird aber weder durch die Politik noch durch einzelne Wirtschaftskräfte kontrolliert. Gold wird in einem offenen Markt gehandelt. Der Goldpreis richtet sich nach Angebot und Nachfrage. Genau so verhält es sich bei Silber, Öl und Gas soeie Industriemetalle die nich an der Börse gehandelt werden.
Die Maßeinheit für Gold ist meist die Unze, eine Unze sind 31,1035 Gramm.
Der Goldpreis wird in amerikanischen Dollar gehandelt.
Experten empfehlen mindestens 15-20% seines Vermögens in Edelmetalle, wie Gold und Silber anzulegen, wobei diese Zahl bereits nach oben korigiert wurde. Ferner bieten sich natürlich auch andere Sachwerte wie Öl und Gas, Industriemetalle und Blockheizkraftwerke an, um sein Vermögen abzusichern.
Selbst eine starke  Währung wie der Euro verlor in den letzten Jahre etwa 50% seines Wertes gegenüberGold.
Fordern Sie doch gleich Ihr unverbindliches Angebot an. Klicken Sie hier.